Ketose Anzeichen – so erkennst du, ob du in der Ketose bist

Ketose Anzeichen

Ketose Anzeichen – so erkennst du, ob du in der Ketose bist

Mit der Umstellung deiner Ernährung leitest du den Übergang in die Ketose ein. Wenn du die Zufuhr an überflüssigen Kohlenhydraten unter eine Menge von 30 bis 50 Gramm pro Tag reduzierst, bleibt dem Körper keine andere Wahl, als vermehrt Ketonkörper zu produzieren.

Kostenloses Online Seminar

DAS ABNEHMWUNDER 
AUS DER STEINZEIT

SCHLANK MIT SCHWEINSBRATEN UND LEBERKAAS?SO NIMMST AUCH DU 2018 WIRKLICH AB!

Damit sichert er die Energieversorgung des Gehirns und leitet die Ketose ein. Auf dem Weg in die Ketose gibt es zahlreiche Ketose Anzeichen, die dir zeigen, dass du auf dem richtigen Weg bist. Wir erklären dir die wichtigsten Ketose Anzeichen und ihre Ursachen.

Ketose Anzeichen während der Umstellungsphase

Nicht alle Symptome, die am Anfang auftreten können, sind angenehm. Allerdings sind auch sie ein deutliches Zeichen dafür, dass du auf dem richtigen Weg bist. Außerdem verschwinden diese unangenehmen Symptome recht schnell wieder, sie werden also nicht zu einem dauerhaften Problem.

Zwar treten diese Ketose Anzeichen nicht bei jedem auf, aber eine erhebliche Wahrscheinlichkeit, dass sie dir begegnen, besteht durchaus.

Gerade, wenn du zum ersten Mal in die Ketose gehst, wirst du viele dieser Symptome erkennen.
Durch den Verlust der Kohlenhydrate verspürt dein Körper natürlich zunächst einmal einen deutlichen Mangel. Dieser macht sich ziemlich schnell durch ein starkes Hungergefühl bemerkbar.

Denn durch den Mangel an Kohlenhydraten muss dein Körper das überschüssige Insulin loswerden, das eigentlich zur Verarbeitung der Kohlenhydrate vorgesehen ist. Da du deine Ernährung umstellst, ist das Insulin jetzt weitgehend überflüssig.

Nach wenigen Tagen ist es abgebaut und der zugehörige Heißhunger verschwunden.
Am Anfang einer ketogenen Diät verlierst du sehr schnell an Gewicht. Was hier verloren geht ist – Wasser.

Denn dein Körper leert aufgrund des fehlenden Nachschubs seine Kohlenhydratspeicher.

Diese binden viel Wasser im Körper. Werden diese Kohlenhydratspeicher geleert, verlässt auch das Wasser deinen Körper. Ein deutliches Ketose Anzeichen ist also der Verlust von ein bis zwei Kilogramm Körpergewicht am Anfang der Umstellung.

Ketose Anzeichen während der Anpassungsphase

Dein Körper muss sich an die neue Art der Ernährung anpassen. Eigentlich logisch, hast du ihn doch viele Jahre lang auf eine ganz andere Weise ernährt. Große Teile deiner Körperchemie sind in der sogenannten Anpassungsphase von diesem Wandel betroffen.

Deswegen können die entsprechenden Nebenwirkungen auftreten. Denn dein Körper schwemmt Zucker und andere Kohlenhydrate aus und bildet neue Enzyme – das ist eine ganz schöne Belastung.

Für eine sehr kurze Zeit besteht für dein Gehirn eine Unterversorgung mit Energie. Denn bisher wurde es mit Glukose versorgt, die es jetzt nicht mehr bekommen kann. Und deine Leber ist damit beschäftigt, in Höchstgeschwindigkeit Ketone zu bilden, um die Versorgung sicherzustellen.

Zwei der häufigsten Nebenwirkungen, die in dieser Zeit auftreten, sind Kopfschmerzen und eine damit einhergehende Schlaflosigkeit.

Zudem kann es zu einer kurzzeitigen Verringerung deiner geistigen Leistungsfähigkeit kommen. Auch wenn diese Auswirkungen lästig sind – nach drei Tagen sind sie in der Regel vorbei. Außerdem sind sie ein sehr deutliches Zeichen dafür, dass du auf dem besten Weg in die Ketose bist.

Werte sie also als das, was sie sind: Ketose Anzeichen, die dir zeigen, dass du auf dem richtigen Weg bist.

Durch die Bildung von Ketonkörpern im Organismus beginnt auch ein weiterer Prozess. Denn nicht alle Ketonkörper können von deinem Organismus auch verarbeitet werden.

Du beginnst also, diese auch auszuscheiden. Da Ketonkörper auch über die Atmung abgegeben werden können, kannst du riechen und schmecken, dass du Ketone produzierst.

Bei den über die Atmung ausgeschiedenen Ketonkörpern handelt es sich größtenteils um Aceton. Aceton hat einen sehr typischen, leicht süßlich-fruchtigen Geruch. Sobald du diesen an dir wahrnimmst, ist dies ein deutliches Ketose Anzeichen.

Deine Verdauung ist von der Umstellung natürlich ebenfalls betroffen. Deswegen wird sie sich in den ersten Tagen auf dem Weg in die Ketose vielleicht nicht so verhalten, die du es gewohnt bist.

Das Auswechseln der wichtigsten Energieträger in der Nahrung und der Verlust eines Teils der Ballaststoffe kann zu Blähungen führen. bei manchen Menschen sind diese etwas schmerzhaft, bei vielen allerdings nicht.

Auch dieses Ketose Anzeichen ist ein deutliches Indiz für die Umstellung deines Organismus und geht innerhalb weniger Tage vorbei.

Ketose Anzeichen, wenn die Ketose erreicht ist

Sobald du dich vollständig in der Ketose befindest, werden die positiven Anzeichen nicht mehr zu übersehen sein. Die negativen Auswirkungen gehen vollständig zurück und in den Vordergrund treten die Ketose Anzeichen, die dir zeigen, dass du genau das Richtige getan hast.

Du wirst deutlich weniger Hunger verspüren. Ebenfalls geht dein Appetit auf Zucker und Süßes deutlich zurück. Dein Körper hat sich an die neue Form der Ernährung gewöhnt und verspürt keinerlei Bedürfnis mehr nach den Zuckerbomben der Vergangenheit.

Dein Gehirn wird durch die Ketonkörper mit reichlich Energie versorgt.

Auch dies bleibt nicht ohne Folgen. Denn durch die große Menge an Energie, die ihm jetzt zur Verfügung steht, wird dein Gehirn leistungsfähiger. Du fokussierst erheblich leichter und bist in der Lage, größere geistige Leistungen zu vollbringen.

Um ganz sicher zu gehen, dass du die Ketose vollständig erreicht hast, kannst du dies Testen. Es gibt die Möglichkeit, mit sogenannten Keto-Sticks den Gehalt an Ketonen im Urin zu messen. Ganz zuverlässig ist diese Methode aber nicht.

Durch die gleichzeitige Einnahme von Vitamin-Präparaten sinkt hier die Genauigkeit. Sehr viel exakter ist die Messung mit einem Gerät zur Bestimmung des Gehalts an Ketonkörpern im Blut. Diese Messgeräte funktionieren ähnlich wie die Testsysteme für Diabetiker, mit denen der Blutzuckerwert gemessen werden kann.

Die Ketose Anzeichen im Überblick

Umstellungs- und Anpassungsphase:

  • Starkes Hungergefühl und Heißhunger
  • Schneller Gewichtsverlust durch ausgeschwemmtes Wasser
  • Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Kurzzeitige Verschlechterung der Leistung
  • Blähungen und Verdauungsprobleme
  • Beginnender Ketosegeruch im Atem

Erreichen der Ketose:

  • Hungergefühl nimmt ab
  • Deutlich weniger Appetit auf Süßes
  • Mehr Energie und Fokus
  • Mehr Ketone im Urin
  • Mehr Ketone im Blut

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.